So bereiten Sie einen Onlinetext vor

Investieren Sie genügend Zeit und Gedanken in das Vorbereiten Ihres Onlinetextes. Die Basis eines hochwertigen Onlinetextes ist dessen Vorbereitung. Erfahren Sie, was Sie alles beachten sollten, bevor Sie anfangen zu schreiben.

Transportieren Sie Ihre Gedanken zum Leser

Der Prozess beginnt in Ihrem Kopf. Sie entwickeln Ideen und finden Themen, über die Sie schreiben möchten. Aber wie transportieren Sie Ihre Gedanken und Ideen optimal zum Leser und welchen Stil wenden Sie im Internet an?

Ihre Worte müssen den Leser navigieren

Sicherlich wissen Sie aus eigener Erfahrung, dass das Lesen am Bildschirm anstrengt und teilweise ungemütlich ist. Das ist der Hauptgrund, weshalb ein Leser am Bildschirm niemals einen Onlinetext von oben nach unten lesen wird. Die Leser scannen Ihren Text nach wichtigen Informationen ab. Ihre Aufgabe ist es, den Leser mit Ihren Worten zu navigieren. Servieren Sie ihm die wichtigsten Informationen schnellstmöglich kurz und prägnant.

Onlinetexte sind Bauwerke aus Buchstaben

Ich vergleiche das Erstellen und Verfassen eines Onlinetextes mit dem Erbauen eines Hauses. Bevor Sie ein Haus beziehen können, müssen zunächst das Fundament gegossen, die Wände gestellt, das Dach gedeckt und die Wohnräume eingerichtet werden. Bei einem Onlinetext verhält es sich, bildlich gesehen, ähnlich:

  • Fundament = Nutzen und Zielgruppe definieren
  • Außenwände = Themenrelevante Recherche in verschiedenen Medien
  • Innenwände = Strukturieren der einzelnen Themenblöcke
  • Dach = Definieren von Meta-Tags und aussagekräftigen Überschriften
  • Einrichtung = Schreiben des Onlinetextes und definieren der textergänzenden Medien
  • Einzug = Übertragen der gesamten Inhalte auf Ihren Blog oder Ihre Internetseite
Onlinetexte sind wie Bauwerke

Das Verfassen eines Onlinetextes ist mit dem Erbauen eines Hauses zu vergleichen.

Definieren Sie Nutzen, Ziele und Zielgruppe

Stellen Sie sich zunächst folgende Frage: Welchen Nutzen oder Mehrwert haben die Leser von meinem Onlinetext? Einen Mehrwert besitzen alle Onlinetexte, die neu, nützlich und aktuell sind. Also keinen 100. Wikipedia-Abklatsch. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Definition der Zielgruppe. Wie alt sind Ihre Leser? Welches Geschlecht und welchen Bildungsstand besitzen sie? Mit der Definition der Zielgruppe ergibt sich auch die Ansprache der Leser. Reden Sie die Leser mit Du oder Sie an? Haben Sie Ihre Zielgruppe festgelegt, können Sie die Textsprache definieren. Die Textsprache unterscheidet sich zwischen technisch, sachlich, informativ oder emotional.

Recherchieren Sie nach wichtigen Information mit Mehrwert

Ein Zeitfaktor, welcher schwierig abzuschätzen ist, ist die Recherche. Umso tiefer Sie sich in ein Thema einarbeiten, desto informativer und umfangreicher wird der Onlinetext. Notieren Sie sich die Fragen, die Sie in Ihrem Text beantworten möchten. Die Recherchephase kann sehr vielschichtig sein. Nutzen Sie die verschiedenen Möglichkeiten wie Suchmaschinen, Webkataloge, Foren und themenrelevante Internetseiten. Aber auch Printmedien können zusätzlich wichtige Informationen liefern. Selbst ein Interview mit Personen, die sich mit Ihrem Thema auskennen, ist unbezahlbar. So erlangen Sie Wissen, welches eventuell noch nirgendwo niedergeschrieben wurde.

Strukturieren Sie die recherchierten Informationen

Nach der Recherchephase müssen Sie die Informationen in Themenblöcke einteilen. Versuchen Sie immer einen Gedanken in einen Block zu fassen. Bauen Sie die Blöcke nach deren Wichtigkeit auf. Das wichtigste gehört an den Anfang. Unwichtigere Themen oder ergänzende Informationen können weiter unten angesiedelt werden. Überlegen Sie sich weiterhin, mit welchen Bildern und Videos Sie Ihren Text ergänzen möchten. Vergessen Sie nicht, passende Bildtexte zu den Bildern zu verfassen.

Definieren der Überschriften und des Teasers

In das Erstellen der Überschriften sollten Sie genügen Zeit investieren. Überlegen Sie sich für jeden Themenblock eine passende, aussagekräftige und zum Weiterlesen animierende Überschrift. Die Hauptüberschrift, den Teaser und die Meta-Tags (Title und Description) können Sie in diesem Teil außen vor lassen. Am sinnvollsten ist es, diese Informationen erst ganz am Ende zu erstellen. Denn die Hauptüberschrift und der Teaser runden Ihren Onlinetext letztendlich ab.

Schreiben des Onlinetextes

Jetzt sind alle Vorbereitungen abgeschlossen und es kann an das Schreiben des Onlinetextes gehen. Formulieren Sie Ihre sortierten Themenblöcke fein säuberlich aus und ergänzen Sie den Text mit den ausgesuchten Medien. Denken Sie daran, dass immer ein Text-Bildbezug vorhanden sein muss. Ergänzen Sie bei Bildern oder Videos die Meta-Tags, wie zum Beispiel Alternativ-Text und Beschreibung.

Übertragen des Onlinetextes in Ihr System

Jetzt kommt der Feinschliff. Lassen Sie Ihren Onlinetext noch einmal Korrektur lesen und übertragen Sie Ihren fertigen Onlinetext anschließend in Ihr System. Schalten Sie den Text, wenn möglich, noch nicht frei. Am Besten ist es, Sie schlafen nochmal eine Nacht über den Text. Am nächsten Morgen haben Sie ein bisschen Abstand und Ihnen fallen vielleicht noch kleine Verbesserungen auf.

Lesen Sie auch unseren Beitrag „Wie Online Redakteure Webtexte optimal strukturieren“.

Wir schreiben für Ihren Internetauftritt hochwertige Onlinetexte. Mehr erfahren Sie in der Kategorie TextStyle.

Bilderquelle: istockphoto.com – Sashkinw

Schlagwörter:

Keine Kommentare

Leave a Reply